Wöchentlicher Unterricht

Anja und Robert (Tango argentino Grundkurs)

Anja Buchowski und Robert Lange tanzen seit 6 Jahren Tango argentino. Sie leben beide in Görlitz und möchten diesen Tanz in ihrer Heimatstadt fördern, indem sie ihr Wissen und ihre Leidenschaft für den Tango argentino an Interessierte weitergeben.
Die TANZetage freut sich ganz besonders erstmals zum TANZschuljahr 2016/17 mit Anja und Robert einen Tango argentino Grundkurs anzubieten zu können, der wöchentlich stattfinden wird.
Beginn ist am 12. September 2017 um 19:30 Uhr in den Räumen der TANZetage.


Piotr Ozimkowski (Ballett 4)

Piotr Ozimkowski wurde im polnischen Kwidzyn geboren. Von 1982 bis 1992 besuchte er die staatliche Ballettschule in Danzig. Schon während seiner Ausbildung erhielt er zahlreiche Preise u.a. ist er Preisträger des VIII. Nationalen Ballett-Wettbewerbs in Danzig. Er war ein Teilnehmer des internationalen Tanz- und Ballett-Wettbewerbs in Helsinki. Sein erstes Engagement führte ihn an die Oper Breslau/Polen. Einige seiner wichtigsten Titelrollen aus dieser Zeit sind die solistischen Auftritte in „Bolero“, Nostalg II“, „La Valse“ und in „Mass“ von Leonard Bernstein. Seit 1995 ist Piotr Ozimkowski Ensemblemitglied des Görlitzer Balletts. In der Spielzeit 2003/2004 wählte ihn das Görlitzer Publikum zum Liebling des Jahres. Piotr Ozimkowski kann auf zahlreiche Gastauftritte im Ausland verweisen, u.a. in Polen, Schweiz, Zypern, Österreich und Finnland. Seit der Spielzeit 2006/2007 tanzt er im neuen Ensemble des Tanztheaters Görlitz. Seit der Spielzeit 2009/2010 ist er am Theater Görlitz als Regieassistent tätig.


In der TANZetage Görlitz unterrichtet Piotr seit 2011.

Nicolle Mehnert (Kreativer Kindertanz und Modern Dance)

Studium und Diplom in der Kommunikationspsychologie

  • Ausbildung und Abschluss als Tanzpädagogin (Schwerpunkt: Kreativer Kindertanz)
  • Verbindung von Tanz und Psychologie in der Rehabilitation und Krankenhaus/Psychiatrie mit Kindern und Senioren
  • Stimmausbildung
  • Pädagogin im Fach Rhythmik/Bewegungserziehung für auszubildende Erzieherinnen

Ihre Arbeit sucht immer die Verbindung von Stimme, Musik, Rhythmik und Bewegung. In der TANZetage Görlitz unterrichtet Nicolle Tanz kreativen Kindertanz. Wer mehr über Nicolle wissen möchte siehe unter www.nicolle-mehnert.de

Sabine Stiebler (Kinderballett, Ballettklassen und Ballett 1 bis 3)

1992-1995 Klassische Ballettausbildung in Stuttgart und München.

1996-2001 Verschiedene Tango-, Flamenco- und Steptanz-Workshops in Stuttgart und Nürnberg.

1997-2011 Klassisches Ballett bei Claudia Senoner, Mey Sefan und Ingo Schweiger in der Werkstatt für Tanz, Nürnberg. 

2008-2013 Klassisches Ballett bei Richard Joerss und Thomas Winkler im Studio ESPIRAL, Dresden. Anfang 2011 Eröffnung und Leitung der TANZetage Görlitz. 

Seit Dezember 2013 ausgebildete Tanzpädagogin mit Schwerpunkt Kinderballett. Im März 2016 schloss Sabine ihre zweijährige Ausbildung zur Diplom-Ballettpädagogin ab. In der TANZetage Görlitz unterrichtet Sabine Kinderballett, Ballett für Jugendliche und Erwachsene nach der Waganowa Methode.

Gastlehrer-Workshops

Cornelia Roy, Buenos Aires-Berlin (Tango argentino)

Cornelia Roy tanzt seit 1999 Tango und lernte bei verschiedenen angesehenen Tangolehrern mit unterschiedlichen Stilen aus Argentinien und Europa.
2005 besuchte sie zum ersten Mal Buenos Aires und Tango wurde ihre große Leidenschaft. Seitdem reiste sie regelmäßig nach Buenos Aires, um dort zu tanzen und bei berühmten Maestros Unterricht zu nehmen.
Mit der Zeit wuchs ihr Interesse, Tango auch selbst zu unterrichten, weshalb sie sich 2011/2012 bei einem längeren Aufenthalt in Buenos Aires intensiv mit beiden Rollen im Tango auseinandersetzte.
In den letzten Jahren unterrichtete sie Tango in verschiedenen Institutionen, sowohl in Tango­schulen und Tanzstudios als auch in Schulen und Universitäten.
2016/2017 lebte sie noch einmal für ein Jahr in Buenos Aires, wo sie sich bei anerkannten Maestros weiterbildete und an der renommierten Tangoschule Escuela Mundial de Tango GE und anderen kulturellen Einrichtungen Tango unterrichtete und in mehreren Milongas auftrat.
Momentan lebt und unterrichtet sie wieder in Deutschland.

Cornelia bietet am 27. und 28. Januar 2018 in der TANZetage Görlitz ein Tango-Workshop-Spezial Wochenendean. Vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen ist alles dabei:

Workshop 1 am Samstag, den 27. 01. 2018 um 15 Uhr, Dauer 120 min, Kosten 20 Euro/Person

Tanztechnik und Verzierungen (Frauen- und Männertechnik), Teilnahme ohne Partner möglich,
für jedes Niveau A/M/F

Workshop 2 am Samstag, den 27. 01. 2018 um 17 Uhr, Dauer 120 min, Kosten 20 Euro/Person
Tango-Kreativität - gewohnte Strukturen auflösen - neue Varianten finden
für Paare ab Niveau Mittelstufe/Fortgeschrittene

Workshop 3 am Sonntag, den 28. 01. 2018 um 15 Uhr, Dauer 120 min, Kosten 20 Euro/Person
Spielereien mit dem Ocho Cortado in Milonga, Tango und Vals, für Paare ab Mittelstufe

Teilnehmer, die 2 WS besuchen bekommen 10% Rabatt (= 36 Euro),
Teilnehmer, die alle 3 WS besuchen bekommen 15% Rabatt (= 51 Euro)

Peter und Bettina, Berlin (Tango argentino)

Peter Wagler entdeckte im Jahr 1999 den argentinischen Tango für sich und unterrichtete von 2006 bis 2015 hauptsächlich in Freiberg, Dresden und Chemnitz.
Seit 2015 unterrichtet Peter mit Bettina Buchholz zusammen in ihrer Wahlheimat Berlin Tango argentino. In der TANZetage Görlitz gibt Peter Workshops seit Mai 2012 Kurse.
Im TANZschuljahr 2017/18 unterrichtet Peter zusammen mit Christiane jeden 1. Donnerstag im Monat, mit Beginn am 07. September 2017, in der TANZetage. Los geht's um 20 Uhr - Dauer 2 Stunden zu 25 Euro. Eine verbindliche Anmeldung bis 3 Tage vor dem Kurs wird empfohlen.


Alles weitere siehe unter www.peter-wagler.de

Christiane, Görlitz (Tango argentino)

In Berlin lernte Christiane Mönnig seit 2003 bei Ester Duarte und Chiche Nunez den Tango
Argentino. Mit ihnen arbeitete sie bis 2008 intensiv an Stil- und Ausdrucksform
des traditionellen Urquiza-Stils zusammen. Eine klassische Ballettausbildung
sowie langjährige Intensivkurse im Standardtanzen und Jazz Dance bilden die
Grundlage der anschließenden Auseinandersetzung mit dem Tango. Auftritts- und
Unterrichtserfahrung zeichnen ihre Lehrtätigkeit aus. Diverse Workshops und
Einblicke in andere Unterrichtsformen des Tangos u.a. in der Schweiz und
Italien erweitern ihr Wissen um verschiedene Stile und Schrittkombinationen.


Die TANZetage freut sich, dass Christiane nach einer langen Unterrichtspause
zum TANZschuljahr 2017/18 wieder 1. Mal im Monat, an jedem ersten Donnerstag,
zusammen mit Peter den Tango-Workshop anleitet. Los geht's um 20 Uhr - Dauer
2 Stunden zu 25 Euro.
Eine verbindliche Anmeldung bis 3 Tage vor dem Kurs wird empfohlen.

Lehrer auf Nachfrage

Falls Sie sich für einen der nachstehenden Kurse interessieren, benachrichtigen Sie uns bitte in jedem Fall, damit wir Sie informieren können, sobald die Mindestzahl an Teilnehmern erreicht ist!

Agata Rusnak-Kozlowska und Tomek Kozlowski kommen aus Wrocław (Breslau) und geben dort und in anderen Städten Polens gerne ihre Erfahrung als Lehrerpaar für Tango argentino weiter. Seit einigen Jahren kommen sie auch immer wieder gerne als Gastlehrer nach Görlitz in die TANZetage. Sie haben eine spezielle Kombination von verschiedenen Hobbies - Agata interessiert sich für Kunstgeschichte und -philosophie, und Tomek arbeitet gerne im Obstgarten. Beide sind übereinstimmend der Meinung, dass Tango ihre gemeinsame Leidenschaft ist und es ihnen viel Vergnügen bereitet, andere Menschen mit dem Zauber des Tanzes anzustecken. Sie selbst bevorzugen im allgemeinen den Tango Nuevo, unterrichten allerdings meist den traditionellen Tango, den Tango de Salón.

Mehr über Agata und Tomek auf der polnischen website www.dalejtylkosmoki.org oder auf FB unter Tango Porteño.

Ivana und Jan, Prag (Tango argentino)

Ivana Balková und Jan Chrostek sind eins der führenden Paare der Prager Tango-Argentino-Schule Bailemos. Sie tanzen seit 3 Jahren zusammen und treten sowohl bei Tango wie Nicht-Tango-Veranstaltungen auf. Jan begann vor 15 Jahren Tango zu tanzen, als er für längere Zeit in Paris weilte; Ivana stieß erst zum Tango, als sie schon umfangreiche Erfahrungen mit Flamenco und Salsa gesammelt hatte. Ivanas und Jans Stil basiert auf dem Salontango, in dem traditionelle Figuren in einer engen Umarmung getanzt werden. Gleichzeitig lassen sie auch neuere Stile einfließen und bedienen sich dabei gerne aus dem Tango Nuevo und Tango Escenario. 


Mehr über Ivana und Jan kann man unter www.bailemos.cz erfahren.

Ilaria und Enrico, Berlin (Lindyhop und Charleston)

Enrico Paglialunga und Ilaria Chiusolo kommen ursprünglich aus Rom, leben beide im Moment in Berlin und geben seit 2015 regelmäßig in der TANZetage Görlitz Workshops in Lindyhop und Charleston. Enrico ist hauptberuflich Tänzer während Ilaria als Architektin arbeitet. Enrico lernte den Lindyhop bereits in Rom kennen, wo er seine erste Lindyhop Gruppe aufbaute und dabei auch Ilaria kennenlernte.

Wagner Moreira, Dresden (Zeitgenössischer Tanz)

Wagner Moreira stammt aus Barbacena / Brasilien. Nach Stipendien beim
CLA – ChoreoLab (Donau Universität Krems, Österreich) und dem American Dance Festival in North Carolina/USA erhielt Wagner 2012 sein Master of Arts in Choreographie mit Auszeichnung an der Palucca Hochschule für Tanz, Dresden, an der er auch als Gastdozent/Choreograf arbeitet, wie auch an der Hochschule Zittau/Görlitz und für TanzNetzDresden. Wagner war von 2006 bis 2010 als Tänzer und Gasttrainer am Gerhart Hauptmann Theater in Görlitz engagiert und hat dort in 2012 das Stück "Barbacena - just a little bit (A) normal" choreografiert.

Barbara Cieslewicz, Berlin (Flamenco)

Barbara Cieslewicz hat noch während ihrer Schulzeit zwei Musikschulen besucht, studierte von 2003 bis 2007 Musikwissenschaft an der Freien Universität Berlin und begann 2004 die Ausbildung in Flamencotanz im Flamencostudio von Amparo de Triana. Die Abschlussprüfung zur Flamencotanzpädagogin hat sie im Dezember 2010 bestanden. 


Während der gesamten Ausbildungszeit arbeitete sie bei zahlreichen Fortbildungsaufenthalten in Sevilla mit namhaften Lehrern wie Carmen Ledesma, Milagros Menjibar, Adela und Rafael Campallo, Alicia Márquez u.a..


Seit Januar 2011 arbeitet sie als Dozentin im Flamencostudio Amparo de Triana in Berlin.
Wer mehr über Barbara wissen möchte siehe unter www.flamenco-cieslewicz.com.pl