Wöchentliches Kursangebot

Kinderballett, ab 4 Jahre (Sabine Stiebler | Stundenplan)

Kinderballett ist eine Mischung aus Pré-Ballett, tänzerischen Spielen und Rhythmusschulungen. Unterrichtet wird in kleinen Gruppen und mehreren Altersstufen.. Damit werden die Kinder ihrem Alter und ihren Möglichkeiten entsprechend gefördert. 


Im spielerisch elementaren Tanz entwickeln sie Kraft, Koordination, Gleichgewicht, Körpergefühl und Reaktionsfähigkeit. Der gesamte Bewegungsapparat wird stabilisiert. Die festen Bewegungsformen stärken zudem die Konzentrationsfähigkeit, wecken außerdem den Sinn für Harmonie, fördern das Musikverständnis und die Gestaltungsfähigkeit jedes einzelnen Kindes.

Ballettklasse, ab 10 Jahre (Sabine Stiebler | Stundenplan)

Ab der Altersstufe von 10 Jahren bieten wir aufbauend zum Kinderballett Ballett für die Grund- und Mittelstufe an. Es wird dabei schwerpunktmäßig im Raum und an der Stange gearbeitet. Außerdem werden kleine Kombinationen und Tänze einstudiert. Wir legen Wert auf eine solide klassisch tänzerische Ausbildung, die nicht nur ein gutes Körpergefühl, sondern auch das Selbstbewusstsein des Kindes stärkt.

Kreativer Kindertanz, ab 4 Jahre (Nicolle Mehnert | Stundenplan)

Kreativer Kindertanz ist eine ganzheitliche und spielerische Form der Bewegungserziehung für Kinder von 4 bis 7 Jahren. Es werden Anleitungen und Impulse gegeben, die die Fantasie anregen. Zugleich werden Muskulatur, Feinmotorik, Raumgefühl, Rhythmusgefühl und Ausdauer gestärkt.


Kreativer Kindertanz vermittelt dem Kind die Vielfalt der Bewegungsmöglichkeiten, die ganz allmählich eine tänzerische Form annehmen. Mit der Zeit entwickelt das Kind ein Körperbewusstsein, das zur Persönlichkeitsbildung beiträgt. Kreativer Kindertanz ist ein Weg, um Kindern die Welt des Tanzens zu eröffnen.

Modern Dance für Kinder, ab 8 Jahre (Nicolle Mehnert | Stundenplan)

Die Kinder entwickeln durch Sprünge, Drehungen, Raumwege und Schrittfolgen. Sie erweitern das bereits aus dem Kreativen Kindertanz erlernte Bewegungsrepertoire.

Ballett 1 bis 3 für Erwachsene (Sabine Stiebler | Stundenplan)

Ballett für Anfänger richtet sich an Erwachsene, die wenig oder keine Vorkenntnisse im klassischen Tanz haben. Die Übungen an der Stange und im Raum konzentrieren sich zunächst auf die richtige Fuß- und Beinarbeit. Nach und nach entwickelt sich das Gefühl für die Körperachse, die Platzierung des Körpers, das Halten der Balance und die Musik. Kleine Kombinationen aus Schritten und Armbewegungen schulen die Kopf- und Körperarbeit. Geübt wird in enganliegender sportlicher Kleidung und am besten in Ballettschläppchen. Der Kurs ist auch sehr geeignet für alle, die schon immer Ballett lernen wollten und nie Gelegenheit dazu gefunden haben.

Ballett 4 für Erwachsene (Piotr Ozimkowski | Stundenplan)

Dieser Kurs vermittelt Grundlagen des klassischen Balletts an der Stange und im Raum ab der Mittelstufe. Dabei spielt der Rhythmus der Musik eine ebenso wichtige Rolle wie Körperhaltung und Bewegungskoordination.

Geeignet auch für erwachsene Anfänger mit etwas Vorkenntnissen und Wiedereinsteiger.

Orientaltanz 1 für Erwachsene (Dschinny | Stundenplan)

Der Kurs richtet sich an Anfänger mit und ohne Vorkenntnisse und wird entsprechend dem Kenntnisstand der Teilnehmer im Schwierigkeitsgrad angepasst. Dschinny legt im Unterricht Wert auf das Erarbeiten einer guten, sauberen Basistechnik, dem Entwickeln eines positiven Körpergefühls und dem Ausbau kleiner Kombinationen gemischt mit einem Hauch von Fantasiereisen in 1001 Nacht.

Irish Dance 1 für Erwachsene (Dschinny | Stundenplan)

Der Kurs richtet sich an Anfänger, die den Irish Dance in all seinen Stilrichtungen kennenlernen wollen. Wir tanzen mit Soft- und Hardshoes (Steptanz), sowohl traditionelle Setdances und Ceilis (Gruppentänze), als auch moderne Choreographien à la „Riverdance“ und Co. Irish Dance-Schuhe können, müssen aber nicht mitgebracht werden, um einzusteigen! Im Unterricht legt Dschinny Wert auf das Erarbeiten einer guten, sauberen Basistechnik, Freude am Tanzen in der Gemeinschaft und dem Erlernen einfacher Choreographien.

Workshops nur an bestimmten festen Terminen

Tango argentino (Anja+Robert, Peter+Christiane, Agata+Tomek,
weitere Gastlehrer | Stundenplan)

Mit einfachen Schritten und Schrittkombinationen, Übungen zum Führen und Folgen und zur Schrittdynamik werden, begleitet von der gefühlvollen und expressiven Musik des argentinischen Tangos, im Grundkurs, dienstags von 19:30 Uhr-21:00 Uhr, die Grundlagen für diesen Tanz geschaffen.

An jedem 1. Donnerstag im Monat bieten wir von 20 Uhr-22 Uhr unseren Tango-Workshop für die Mittelstufe und Fortgeschrittene an.
Außerdem bieten wir für Fortgeschrittene spezielle Themen-Workshops, meist am Wochenende an. 

Obwohl es sich beim Tango argentino im Kern um einen Improvisationstanz handelt, hat sich eine Vielzahl von Tanzelementen herausgebildet. Die Tänzer können aus diesem „Baukasten“ von Einzelelementen schöpfen, sie im Einklang mit der Musik immer wieder neu ausgestalten und kombinieren und so jeden Tanz individuell gestalten.

Geeignet für Menschen, die ein gutes Gefühl für Musik und Körperbewegung haben, hilfreich sind mitunter auch Erfahrungen, die aus anderen Paartänzen mitgebracht werden.

Übungsabend (Practica ohne Lehrer / Stundenplan)

Ein offener Tango-Tanz-Treff für Neugierige, Singles, Einsteiger, routinierte Tangopaare und Zuschauer. Die Practica ist ab September 2017 dienstags von 21 bis 22 Uhr und kostet 5 Euro.
Sie findet nun immer nach unserem neuen Tango Grundkurs mit Anja und Robert gelich im Anschluß statt.
Kommen, tanzen, sich unterhalten oder nur zuschauen.

Lindyhop und Charleston (Ilaria und Enrico | Stundenplan)

Lindyhop ist ein Tanzstil der in den 30er Jahren in den USA aufkam. Er ist der Vorläufer der Tänze Jive, Boogie-Woogie und des akrobatischen Rock ’n’ Roll und gilt als der ursprüngliche Swing-Tanz. Wer also Swingmusik und den Tanzstil aus den 30er Jahren mag ist hier genau richtig. Schaut gleich in den Stundenplan, wann der nächste Workshop geplant ist, zieht dann eure Turnschuhe an und kommt in die TANZetage.

Workshops nur für bestimmte Events und bei genügend Nachfrage

Falls Sie sich für einen der nachstehenden Kurse interessieren, benachrichtigen Sie uns bitte in jedem Fall,
damit wir Sie informieren können, sobald die Mindestzahl an Teilnehmern erreicht ist!

Zeitgenössischer Tanz (Wagner Moreira)

Im Gegensatz zur Klarheit des Balletts beinhaltet der zeitgenössische Tanz viele sehr unterschiedliche Darstellungs- und Bewegungsformen: der Tanz wirkt oft individueller, freier, weniger “streng”, bewegt sich auch am Boden und in allen möglichen gewundenen und krummen Bahnen, die man im klassischen Tanz nicht findet. Wagner Moreira (Tänzer, Dozent und Choreograph) z. B. unterrichtet eine Mischung aus bekannten zeitgenössischen Techniken, wie Cunningham, Release oder Limon. Dabei sind Energiefluss, Flexibilität, Haltung und Koordination, aber auch individueller Rhythmus und körperliche Eigenheiten wichtige Qualitätsmerkmale. Die ideale Kleidung sind bequeme Trainingsklamotten mit Socken oder barfuß.

Flamenco Grundstufe (Barbara Cieslewicz)

Sie lernen schrittweise die verschiedenen Ausdruckstänze des Flamencos kennen. Barbara legt in ihrem Unterricht einen besonderen Schwerpunkt auf anatomisch korrekte Haltungsschulung, ausgewogenes Körpertraining und rhythmische Schulung in den verschiedenen Flamencotechniken. Dieser Kurs startet nur, wenn genügend Voranmeldungen vorhanden sind.